logo text

Neukonzessionierung Rheinkraftwerk Reckingen

Projektangaben:

Auftraggeber:
Schluchseewerk AG
Projekt:
Neukonzessionierung Rheinkraftwerk Reckingen
Leistungszeitraum:
seit 2015
Leistungen:
Stellvertretende Projektleitung des Gesamtprojektes, Projektsteuerung, Qualitätssicherung und Genehmigungsmanagement im Zulassungsverfahren nach deutschem und schweizerischem Recht

Kurzbeschreibung:

Die Konzession für das Rheinkraftwerk Reckingen am Hochrhein endet im Jahr 2020 nach 91 Jahren. Um das Kraftwerk über diesen Zeitraum hinaus betreiben zu können, wird die Kraftwerk Reckingen AG eine erneute wasserrechtliche Bewilligung beantragen. Wegen der Grenzlage des Kraftwerkes ist die Konzession einvernehmlich durch das Regierungspräsidium Freiburg (RPF) auf deutscher Seite und durch das Bundesamt für Energie (BFE) auf schweizerischer Seite zu vergeben. Für den Bewilligungsantrag sind die erforderlichen technischen, umweltbezogenen, wirtschaftlichen, rechtlichen und sonstigen Aspekte zu erfassen, zu prüfen und darzulegen.

Technische Daten:

Leistung:
38 MW
Mittlere Jahresenergieerzeugung:
252 GWh/a
Konzessionswassermenge:
560 m³/s

 

Kontakt

Ingenieurbüro Queißer Gschwandtl GmbH
Haid-und-Neu-Straße 7  •  76131 Karlsruhe
Tel.: 0721 / 6271009 - 0  •  E-Mail: info@iqg-gmbh.de