logo text

Felddeichertüchtigung oberhalb „Großer Deich“

Projektangaben:

Bauherr:
Regierungspräsidium Freiburg, Referat 53.1 Dienstsitz Offenburg
Projekt:
Felddeichertüchtigung oberhalb „Großer Deich“ auf den Gemarkungen Offenburg, Elgersweier und Ortenberg
Leistungszeitraum:
2015
Bauzeit:
2015
Leistungen:
HOAI Leistungsphase 5 bis 9, örtliche Bauüberwachung, Projektleitung, Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo)

Kurzbeschreibung:

Südlich von Offenburg befindet sich auf der linken Kinzigseite oberhalb des „Großen Deiches“ der Felddeich. Dieser konnte gemäß der Hochwassergefahrenkarten des Landes Baden-Württemberg die Anforderungen an den 100 jährlichen Hochwasserschutz nicht erfüllen. Aus diesem Grund wurde der Felddeich nach dem heutigen Stand der Technik auf Grundlage der DIN 19712 und dem Merkblatt DWA-M 507-1 auf einer Länge von ca. 850 m ertüchtigt. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und der geotechnischen Anforderungen musste der Damm bereichsweise vollständig abgetragen und neu aufgebaut werden. Das Baufeld lag innerhalb der Zonen II und IIIa des Trinkwasserschutzgebietes der Stadt Offenburg.

Projektinhalt:

  • Deichbau
  • Spundwandarbeiten
  • Wegebau

Projektdaten:

Deich-km:
0+000 – 0+981
Deichlänge:
981 m
Spundbohlen:
ca. 290 m²
Erdbewegung:
ca. 25.000 m³
Herstellungskosten (netto):
590.000 €

 

Kontakt

Ingenieurbüro Queißer Gschwandtl GmbH
Haid-und-Neu-Straße 7  •  76131 Karlsruhe
Tel.: 0721 / 6271009 - 0  •  E-Mail: info@iqg-gmbh.de